Logik trifft Logistik

8 Mannschaften – bestehend aus 4 Eisenbahnern und je einem Schach-Großmeister und 3 Nachwuchstalenten – aus 8 Ländern spielen in 2 Tagen um den Titel

Logik trifft Logistik

Die Teamkapitäne

6 Großmeister, eine Großmeisterin, ein Internationaler Meister und ein ehemaliger Weltmeister kämpfen mit ihrem Team um den Titel

Die Teamkapitäne

Der Kaiserbahnhof Potsdam

Die stilvolle Location: Der Kaiserbahnhof in Potsdam

Der Kaiserbahnhof Potsdam

Die Gleishalle

Die prächtige Gleishalle im Kaiserbahnhof ist gleichzeitig der Turniersaal

Die Gleishalle

Friederisiko

Die Ausstellung „Friederisiko“ in Potsdam zeigt Friedrich den Großen so, wie man ihn bisher noch nicht kannte (© SPSG)

Friederisiko

Ausstellung: »Emanuel Lasker: Denker Weltenbürger Schachweltmeister«

Die Emanuel Lasker Gesellschaft präsentiert erstmals den Grundbaustein ihrer neuen Wander-Ausstellung über den Schachweltmeister Emanuel Lasker.

Ausstellung: »Emanuel Lasker: Denker Weltenbürger Schachweltmeister«

Séance: „Philidor in Potsdam“

Ein Schachgenie wird wieder auferstehen: Blindsimultan an 3 Brettern mit Schachgroßmeister Stefan Kindermann in der Rolle des Philidor

Séance: „Philidor in Potsdam“

Ausschreibung


Trans-Europa-Schach-Express
Logik trifft Logistik im Kaiserbahnhof Potsdam

 

Ausschreibung des Europäischen Mannschaftsturniers im Schnellschach

Bitte beachten:
Da es sich um eine geschlossene Veranstaltung handelt, können wir Zuschauern ohne Einladung leider keinen Einlass gewähren. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.
Termin: vom 13. Oktober 2012, 09:30 Uhr bis 14. Oktober 2012, 16:00 Uhr
Ort: Kaiserbahnhof Potsdam (DB Akademie GmbH, Am Neuen Palais 1, 14469 Potsdam)
Startgeld: Es wird kein Startgeld erhoben
Turnierleitung: Turnierleiter ist Herr Olaf Sill und Schiedsrichter ist Herr Klaus Deventer
Modus: Einladungsturnier mit 8 Ländermannschaften und je:
Brett 1:  Topspieler
Brett 2:  U 16 open
Brett 3:  U 16 open
Brett 4:  U 16 w
Brett 5:  Eisenbahner
Brett 6:  Eisenbahner
Brett 7:  Eisenbahner
Brett 8:  Eisenbahner
Ersatz:  Eisenbahner (nur Nachrücker für die Bretter 5 bis 8)

und einem Team der Emanuel Lasker Gesellschaft.
Turnierform: Gespielt wird ein Rundenturnier nach den Regeln der FIDE für Schnellschach
Bedenkzeit: 20 min je Spieler/Partie und 5 sec Bonus für jeden Zug
Wertung: TB 1 – Summe der Mannschaftspunkte
(2 Punkte je Mannschaftssieg und je 1 Punkt je Mannschaftsunentschieden)
TB 2 – Summe der Brettpunkte
(1 Punkt je Einzelsieg und je 0,5 Punkte je Einzelunentschieden)
TB 3 – Berliner Wertung der Einzelpunkte
(8 WP für einen Einzelpunkt an Brett 1, 7 WP für einen Einzelpunkt an Brett 2 usw.)
Preise: Es gibt nur Sachpreise

 

 

Ausschreibung des Einzelturniers im Blitzschach

Termin: am 14. Oktober 2012, 16:00 bis 19:00 Uhr
Ort: Kaiserbahnhof Potsdam (DB Akademie GmbH, Am Neuen Palais 1, 14469 Potsdam)
Startgeld: Es wird kein Startgeld erhoben
Turnierleitung: Turnierleiter ist Herr Olaf Sill und Schiedsrichter ist Herr Klaus Deventer
Modus: Einzelturnier für alle Teilnehmer und eingeladenen Gäste der Veranstaltung
Turnierform: Gespielt werden 13 Runden Schweizer System nach den Regeln der FIDE für Blitzschach
Bedenkzeit: 5 min je Spieler/Partie ohne Bonus
Wertung: TB 1 – Summe der Einzelpunkte
TB 2 – Buchholz-Wertung
TB 3 – Sonneborn-Berger-Wertung
Preise: Es gibt nur Sachpreise